Die Abbildung zeigt, wie sich moderne Richtfunk-Systeme den Wetterverhältnissen anpassen und somit Funkfeldabbrüchen entgegenwirken. Hierbei kommt die Adaptive Modulation zum Einsatz, welche bei schlechten Witterungsverhältnissen, wie z.B. Starkregen und Gewitter, auf eine robustere Modulationsstufe mit geringerer Bandbreite bitfehlerfrei im laufenden Betrieb wechselt.